so läufts

Damit alle einen schönen Abend bei Programm bzw. Liederabend haben, gibt es eine Menge zu tun. Das beginnt auf der jährlichen Klausur mit der Festlegung von Themen für Nummern, geht über das Schreiben und Einstudieren und landet dann mit Elan auf der Bühne. Aber auch im Hintergrund sind viele Hände aktiv, um dem Publikum einen schönen Abend – und den WEIBS-BILDERN tolle Erinnerungen zu bereiten.

Einen besonderen Dank daher an Angela Sonntag, unsere Fotografin. Die Bilder vom Liederabend (außer Presse) stammen von ihr.

Alles sonstigen Bilder sind vom 2018er Programm. Hier danken wir Dietz Russ.

Ohne unseren Pianisten Jörg Siebenhaar und seine ‚Augen‘, Jürgen Simon, wäre manches Lied nicht gesungen worden, denn Jörg ermöglicht auch die Songs, wo es erst heißt: Das wird aber schwierig ! (hier beim Gastauftritt in Brunsbüttel)

Damit der Umbau gut klappt, gibt es den Bühnenmeister. Dafür bis einschließlich 2018 herzlichen Dank an Bert Dülks. Seit 2019 ist Thomas Rapacki hierfür zuständig.

Und ohne unsere Souffleuse, Elke Jacobs, wäre manches Wort wohl nicht beim Publikum angekommen ! Außerdem trägt sie maßgeblich zur Dekoration der Bühnen bei.

Bei den Aula-Aufführungen gibt es immer einen kleinen Film, in dem die Mitspielerinnen u.a. vorgestellt werden. Dafür geht unser Dank an Volker Buss und ab 2017 an Horst Fuhrmann.

Und Dank auch an Peter Schütt, der in den letzten Jahren immer filmt, damit die WEIBS-BILDER, die auf der Bühne stehen, sich hinterher mal ansehen können, was sie da so getrieben haben.

Bei der Generalprobe gibt es in der Pause eine Besprechung mit letzten Hinweisen und Tipps – und viel Lachen.

Technik läuft in langjähriger, erprobter Gemeinschaft von Joachim Deutsch (Aula, Licht –  links), Gregor Bülles (Veranstaltungsservice) und Yvonne Göckemeyer (WEIBS-BILD, Ton, Verfolger).